Aktuelles

🚨🚨WIR HELFEN…🚨🚨Gemeinsam mit dem Helferteam Koblenz HTS - Handballtalentschmiede werden einige von uns am kommenden Sonntag, 25.7.2021 Nahrungsmittelpakete an die #FLUTOPFER in #AHRWEILER verteilen. Um unser Vorhaben bestmöglich umzusetzen und den Menschen schnell Hilfe leisten zu können, werden wir morgen gezielt Lebensmittel und Getränke einkaufen. 🛒➡️🧃🍫🥨🥤🍪➡️📦➡️🚒🚐Wir hoffen, möglichst viele Menschen kurzfristig versorgen zu können, um Ihnen wenigstens damit ein paar Sorgen zu nehmen…🥰✊🏼🫂Ihr möchtet auch helfen und uns unterstützen? Wir freuen uns selbstverständlich sehr über finanzielle Beteiligung für diese Aktion! Schreibt uns einfach eine persönliche Nachricht per Email an ffw_freudenburg2006@icloud.comund wir geben euch die Kontaktdaten weiter. ↪️📧📞📱‼️UPDATE‼️Wir haben ein Paypal Konto eingerichtet, hier könnt Ihr uns gerne einen Beitrag zukommen lassen:www.paypal.com/donate?hosted_button_id=CZRTRNLLC8BQNAlternativ die IBAN:DE28 5855 0130 0087 0023 74🙏DANKE für eure Unterstützung!!! ...
View on Facebook
Unsere Freunde des Technisches Hilfswerk-THW Ortsverband Saarburg brauchen Hilfe. Sie haben bei den Unwetter-/Hochwassereinsätzen Großes geleistet bzw. sind seit über einer Woche Dauereinsatz immer noch dran.Instandsetzung Bagger nach Hochwassereinsatz in RLP - SpendenaktionNach den schweren Unwettern im Juli war die Mannschaft des THW Ortsverbands Saarburg mit dem Bagger unseres Helfervereins vier Tage im Hochwassereinsatz in Kordel im Kreis Trier-Saarburg aktiv. Während dieses Dauereinsatz wurde die Maschine dauerhaft stark beansprucht. Unter anderem wurde die Bereifung auf dem unwegsamen Untergrund (Hauptsächlich durch Treibgut, Nägel und Schrauben) stark abgenutzt und Beschädigt und muss nun dringend ersetzt werden.Leider kann aus diesem Grund der Bagger im derzeitigen Folgeeinsatz im Ahrtal nicht eingesetzt werden. Es herscht dringender Handlungsbedarf. Spenden können sie unter:www.betterplace.org/de/projects/97942?utm_campaign=user_share&utm_medium=ppp_stats&utm_source=Link ...
View on Facebook
🚒🚨 +++Einsatz Nr. 23/21 +++🚨🚒-21.07.2021- (CBRN-Erkunder)📟 -G2- Gasgeruch 📍 Ensch, VG Schweich🕞 Uhrzeit 11:27 Uhr In einem Einfamilienhaus kam es zu einem Gasgeruch. Durch die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwehr Schweich wurden erste Messungen, sowie Belüftungsmaßnahmen und eine Erkundung unter Atemschutz eingeleitet.Wir unterstützten vor Ort beratend und in Verbindung mit dem GW-Mess der Freiwillige Feuerwehr Reinsfeld mit Messtechnik.👨‍🚒👩‍🚒🚒 Eingesetzte Kräfte 🚒 CBRN-Erkunder mit Stärke 1/2GW-Mess Feuerwehr ReinsfeldFreiwillige Feuerwehr SchweichFeuerwehr EnschFreiwillige Feuerwehr FöhrenWehrleiter VG SchweichZugführer Gefahrstoffzug LK Trier-SaarburgPolizei Rheinland-PfalzRegelrettungsdienst#die5aussaarburgkell #3F #FFF #freiwilligefeuerwehrfreudenburg #feuerwehrfreudenburg#freudenburg #immerda ...
View on Facebook
!!! BITTE LESEN UND TEILEN !!! #wirfürmehrwir Belastender Einsatz in der Einsatzleitung und den Einsatzorten – Danksagung – Vorbereitungen für den Abmarsch nach Ahrweiler – Aufruf 👉 Belastender Einsatz in der EinsatzleitungAnstrengende, kräftezehrende und sehr belastende Tage liegen hinter uns und gleichzeitig auch vor uns! Mit der Hochwasserkatastrophe im Landkreis Trier-Saarburg begann für uns der Einsatz am Mittwochmittag und endete vorerst Sonntagabend. Das Erlebte können wir noch nicht in Worte fassen und haben es erst recht noch nicht verarbeitet. Der Einsatz hat uns an persönliche Grenzen, an physische und psychische Limits gebracht. Von Mittwoch bis Sonntag war die Technischen Einsatzleitung Trier-Saarburg in Betrieb, die für die Einsatzlage in unserem Landkreis die Einsatzleitung übernahm und damit die Verantwortung für Leib und Leben trug. Hier waren wir täglich mit 8 Kamerad*innen der Schillinger Teileinheit TEL vor Ort und übernahmen Aufgaben in den Sachgebieten, in der IuK, mit unserer Coptereinheit und Erkundungen der Schadensgebiete. Zu der Stabsarbeit und der Arbeit in Einsatzleitungen wird die Kritik immer lauter; das prallt auch an uns nicht einfach so ab... Unsere Arbeitsweisen sind komplex, daher bitten wir um mehr Verständnis – nach der Krise erklären wir unsere Entscheidungen gerne ausführlich. 👉 Belastender Einsatz in den KrisenortenUnsere Kamerad*innen der Feuerwehr Schillingen waren aufgrund der Hochwasserkatastrophe ebenfalls 4x jeweils den ganzen Tag im Einsatz: Mittwoch bis Sonntag – davon 3x in Kordel. Unter anderem unterstützten wir die Evakuierung der Ortsgemeinde Kordel und mussten auch in kritischen und lebensgefährlichen Situationen arbeiten. 👉 DanksagungIn unserem Landkreis waren 4.500 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, THW, Polizei, Bundeswehr und sonstigen BOS im Einsatz! Angereist von nah und fern. Diese Zahl ist für uns noch nicht greifbar. Wichtig ist uns aber, dass Ihr wisst wie dankbar wir für euren Einsatz sind! Ihr habt unseren vollen Respekt! Ihr habt unglaubliches geleistet! Ebenfalls Dank gilt allen zivilen Helfern, Unterstützern, Spendern und Arbeitgebern. Auch eure Hilfe schätzen wir aktuell sehr! Die Wertschätzung unserer Arbeit bedeutet uns sehr viel und treibt uns in diesen Stunden weiter an!👉 Vorbereitungen für den Abmarsch nach AhrweilerNun heißt es ausruhen und neue Kraft tanken, denn aktuell bereiten wir den Abmarsch der TEL zur überörtlichen Unterstützung in den Landkreis Ahrweiler vor. Wir können nur ahnen was uns dort erwarten wird, werden aber unser menschenmöglichstes Tun, um auch dort bestmöglich zu helfen! Auch die Schillinger Kameraden der TEL werden bei dem Abmarsch nach Ahrweiler dabei sein! 👉 AufrufEgal ob Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, THW und Co: Wer war bei uns oder aus unserem Landkreis Trier-Saarburg mit seiner BOS-Einheit im Einsatz? Markiert die Einheiten in einem Kommentar oder kommentiert mit eurer Einheit diesen Beitrag und lasst uns so alle Retter unter diesem Beitrag versammeln!!!! BITTE TEILEN !!!#immerda #wirfüreuch #wirfürschillingen ...
View on Facebook
Aus aktuellem Anlass ein Hinweis unserer saarländischen Freunde aus OKM. 🔵🚒🚒🚒🚒🚒🚒🚒🚒🟢++ Fahren im geschlossenen Verband ++Auf unseren Straßen sind z. Z. viele Rettungskräfte als Kolonnen unterwegs. Der so genannte motorisierte Marsch ist eine der schnellsten und sichersten Arten Einsatzkräfte und Material von A nach B zu bringen. Hier gibt es für alle anderen Verkehrsteilnehmer einiges zu beachten:Das erste bis vorletzte Fahrzeug des Verbandes sind mit einer blauen Fahne (meist auf der Fahrerseite) gekennzeichnet. Das letzt Fahrzeug trägt eine grüne Fahne. Die gelbe Fahne zeigt Gefahr oder ein Ausfall des Fahrzeuges an und die rote Fahne zeigt ein schleppendes Fahrzeug an. Marsch Kolonnen die als Verband gekennzeichnet sind gelten laut StVO als ein Fahrzeug und werden, z.B. an Kreuzungen und Ampeln, sich auch so verhalten. D.h. die gesamte Kolonne wird an einen Stück den Bereich durchfahren. Auch ist das unterbrechen der Kolonne oder das Einfahren zwischen die Fahrzeuge der Kolonne in den meisten Fällen untersagt. In der Regel werden die Kolonnen „Sonder- und Wegerecht“ in Anspruch nehmen, hier gilt wie sonst auch: „Alle übrigen Verkehrsteilnehmer haben sofort freie Bahn zu schaffen“. (ggf. auch der Gegenverkehr). Helft als Verkehrsteilnehmer mit das die Kräfte ohne Stress und schnellstmöglich an ihren Bestimmungsort kommen und beachtet die oben genannten Informationen. Wir wünschen allen Einsatzkräften im Katastropheneinsatz viel Erfolg, bleibt gesund und ein baldiges Einsatzende. #fwhorb #feuerwehr #marschkolonne #katastrophenschutz #katastrophenhilfe #katastropheneinsatz #stvo #behördenundorganisationenmitsicherheitsaufgabenDanke an die Freiwillige Feuerwehr Horb am Neckar für diesen Beitrag! ...
View on Facebook